Politik Bezirk Einsiedeln

Politik der SVP Bezirk Einsiedeln - Leserbriefe / Mitteilungen

Einsiedler Volksblatt, Dienstag 25.09.2018 / 6. Jahrgang

NR-Kandidatur der SVP Einsiedeln

Von UELI BRüGGER | 15.04.2015

NR-Kandidatur der SVP Einsiedeln

Die SVP hielt am 14. April 2015 ihre Parteiversammlung zwecks Parolenfassung für die Bezirksversammlung vom 21. April ab. Zudem wurde Roland Lutz zu Handen der Kantonalpartei als Nationalratskandidat nominiert.

Einstimmige Zustimmung zu Rechnung und Nachkrediten

Zum Auftakt der Versammlung informierte Theresa Ruhstaller über das Konzept des Vereins Jugendförderung Einsiedeln. Die Anwesenden nahmen mit Wohlwollen zur Kenntnis, dass man den Betrieb mit privaten Mitteln sicherstellen will. Der Bezirk bezahlt, wie seit Jahren, die Raummiete. Es fand eine rege Diskussion statt.
Dann schritt RPK-Präsident Christoph Bingisser zur Präsentation der Rechnung 2014 und den Nachkrediten für die Jahre 2014 und 2015. Die laufende Rechnung schliesst bekanntlich mit einem um 5 Mio. besseren Ergebnis ab, was nach den Ausführungen von Christoph Bingisser auf diverse Faktoren zurückzuführen sei. Die grössten Abweichungen zum Budget 2014 sind ein um 1.25 Mio. höherer Eingang von Steuern und tiefere Nettoaufwendungen von 3.15 Mio. Die Verschuldung nahm auf 32 Millionen zu, während der Selbstfinanzierungsgrad noch immer bei tiefen 37% liegt. Im Jahr 2014 sei markant mehr investiert worden. Infolge des hohen Grades an gebundenen Ausgaben sei man weitgehend fremdbestimmt, war das Fazit von Bingisser. Die Versammlung stimmte der Rechnung und den Nachkrediten einstimmig zu.

Landerwerb Schulhaus Gross bejaht

Statthalter Franz Pirker stellte die Vorlage „Landerwerb Schulhaus Gross“ vor. Die Entwicklungen im Schulwesen, so u.a. der Zweijahreskindergarten und das integrierte Modell, erfordere mehr Räume, war den Erläuterungen von Franz Pirker zu entnehmen. Dem müsse auch im Gross Rechnung getragen werden. Da der Kanton keinen Aufschub dulde müsse hier vorwärts gemacht werden. Die Vorlage war denn aufgrund der Sachzwänge auch nicht umstritten und wurde ebenfalls einstimmig bejaht. Gleich im Anschluss wurde Franz Pirker für viele Jahre Engagement im Vorstand der SVP Einsiedeln mit Applaus und einer Schatzkiste verdankt. Sein Platz im Vorstand hat mittlerweile Bezirksrat Meinrad Gyr eingenommen.

Grösste Ortspartei nominiert Roland Lutz

Die SVP Einsiedeln als grösste Ortspartei der SVP Kanton Schwyz will dieses Jahr mit einer Kandidatur für den Nationalrat an den Wahlen teilnehmen. Sie portiert einstimmig Roland Lutz. Präsident Ueli Brügger stellte den Kandidaten auf eine lockere Art und Weise vor. So erfuhr man, dass Lutz eidg. dipl. Wirtschaftsinformatiker und eidg. dipl. Organisator ist und sich seit fünf, resp. 4 Jahren als Politischer Sekretär der SVP Einsiedeln, resp. der SVP Kanton Schwyz engagiert. Der Kleinunternehmer will sich speziell für den Mittelstand, gegen die Gesetzesflut und die Bevormundungskultur verwenden. Dazu kommt das Engagement gegen die schleichende Rechtsübernahme aus der EU und wider alle kostentreibenden und bürgerfernen Zentralisierungstendenzen. Der Entscheid über eine allfällige Nomination liegt nun bei der Kantonalpartei, die am 29. Mai 2015 in Brunnen ihre Nominationen vornehmen wird. Um 21.45 h konnte Präsident Ueli Brügger die Versammlung schliessen und es folgte der gemütliche Teil.

Weiterreichen