Politik Bezirk Einsiedeln

Politik der SVP Bezirk Einsiedeln - Leserbriefe / Mitteilungen

Einsiedler Volksblatt, Mittwoch 22.08.2018 / 6. Jahrgang

Sitzverteilung für den neuen Kantonsrat

Von ROLAND LUTZ | 25.06.2015

Sitzverteilung für den neuen Kantonsrat

Die Neuverteilung der Kantonsratssitze für die Gesamterneuerungswahlen 2016 ergibt folgende Sitzverschiebungen: Die Gemeinden Rothenthurm und Unteriberg gewinnen einen Sitz auf Kosten der Gemeinde Schwyz und des Bezirkes Einsiedeln. Rothenthurm und Unteriberg werden neu mit je zwei Sitzen (bisher ein Sitz) im Kantonsrat vertreten sein. Dagegen werden Schwyz und Einsiedeln noch je neun Sitze (bisher zehn) erhalten.

Neuer Wahlmodus

In der Volksabstimmung vom 8. März 2015 haben die Stimmberechtigten des Kantons Schwyz dem Gegenvorschlag des Kantonsrates vom 17. Dezember 2014 (Kantonsproporz mit Sitzgarantie) zugestimmt (Abl. 2015 S. 628 ff.).§ 2 KRWG legt die Sitzverteilung der 100 Kantonsratssitze auf die Gemeinden (Wahlkreise) fest. Die Verteilung stützt sich auf die ständige Wohnbevölkerung per Ende des Jahres, das der Wahlankündigung vorausgeht (Abs. 2).

Verteilungsberechnung

Ende 2014 betrug die ständige Wohnbevölkerung im Kanton Schwyz 152 191 Personen. Diese Bevölkerungszahl wird durch 100 geteilt. Die nächsthöhere ganze Zahl über dem Ergebnis bildet die erste Verteilungszahl (1522). Jeder Wahlkreis (Gemeinde), dessen Bevölkerung diese Zahl nicht erreicht, erhält einen Sitz und scheidet für die weitere Verteilung aus (§ 2 Abs. 1 Bst. a Ziffer 1 KRWG).

Die Wohnbevölkerung der verbleibenden Gemeinden (21 Gemeinden mit 145 505 Personen) wird durch die Zahl der noch nicht zugeteilten Sitze (91) geteilt. Die nächsthöhere ganze Zahl über dem Ergebnis bildet die zweite Verteilungszahl (1599). Jede Gemeinde, deren Bevölkerung diese Zahl nicht erreicht, erhält einen Sitz, sie scheidet für die weitere Verteilung aus. (§ 2 Abs. 1 Bst. a Ziffer 2 KRWG).

Die Neuverteilung der Kantonsratssitze für die Gesamterneuerungswahlen 2016 ergibt damit fol-gende Sitzverschiebungen: Die Gemeinden Rothenthurm und Unteriberg gewinnen einen Sitz auf Kosten der Gemeinde Schwyz und des Bezirkes Einsiedeln. Rothenthurm und Unteriberg werden neu mit je zwei Sitzen (bisher ein Sitz) im Kantonsrat vertreten sein. Dagegen werden Schwyz und Einsiedeln noch je neun Sitze (bisher zehn) erhalten.

Quelle: www.sz.ch

Weiterreichen