Politik Bezirk Einsiedeln

Politik der SVP Bezirk Einsiedeln - Leserbriefe / Mitteilungen

Einsiedler Volksblatt, Montag 20.11.2017 / 5. Jahrgang

Es ist genug geplant

Von ISABELLE LACHER | 27.01.2016

Es ist genug geplant

Einsiedler Hotelprojekt

Der Bezirksrat hat die Chance gepackt und hat sich entschlossen das Projekt Einsiedlerhof endlich einer zukunftsorientierten Lösung zuzuführen. Er hat viel Vorarbeit geleistet und musste sich jahrelang darum bemühen. Es wäre sicher auch mal ein Dankeschön angebracht. Warum stimme ich Ja? Das vorgestellte Projekt kann sich sehen lassen und ist für den Standort perfekt konzipiert. Es trägt zur Verschönerung des Platzes bei und wertet den Paracelsiuspark auf, der mit dem Einsiedlerhof im Hintergrund schon lange keine Augenweide mehr ist. Das Projekt integriert den Bedarf der Kirchgemeinde, welche Ihre Pläne einbringen kann. Eine solche Zusammenarbeit allein ist schon ein Fortschritt. Ich stelle mir vor, dass auch eine Zusammenarbeit mit Medico Plus möglich wäre und dies eine weitere positive Entwicklungschance für die Region sein könnte. Gerade dieser Branche wird in der heutigen Zeit viel Bedeutung beigemessen. Das Projekt gibt auch kommenden Generationen eine Mitsprachemöglichkeit und die Möglichkeit sich einzubringen. Das sollte für jede Familie ein starkes und wertvolles Argument sein. Wir verbauen uns mit dem vorgeschlagenen Baurechtsvertrag nicht die Chance zu einem späteren Zeitpunkt neu verhandeln zu können. Das ist für mich sehr wichtig. Wer weiss denn schon wie sich Einsiedeln mit einem solchen Hotel weiter entwickelt. Seien wir ehrlich, schlussendlich kann weder die PRK noch die Eberli Entwicklung AG, noch der Bezirksrat oder der einzelne Bürger wirklich alle daraus folgenden wirtschaftlichen Veränderungen voraus sehen. Wir können aber heute und jetzt einen mutigen Schritt in eine neue Zukunft der Gastronomie und Hotellerie machen und darauf vertrauen, dass das was an andern Orten gelungen ist, auch den Einsiedlern gelingen kann. Gerade der Tourismus ist in Einsiedeln eine wichtige Wertschöpfungsquelle und trägt dazu bei, dass auch andere Branchen profitieren können. Die Chance damit die ganze Region Einsiedeln mit dem Sihlsee zusammen besser vermarkten zu können, dürfen wir uns nicht entgehen lassen. Deshalb stimme ich ja und gebe dem Projekt den nötigen Anstoss. Es ist genug geplant. Das Ende des mühevollen Weges des Einsiedlerhofes wird dadurch einem sinnvollen Neuanfang zugeführt.

Weiterverbreiten Leserbrief (398)