Politik Bezirk Einsiedeln

Politik der SVP Bezirk Einsiedeln - Leserbriefe / Mitteilungen

Einsiedler Volksblatt, Montag 20.11.2017 / 5. Jahrgang

Aus dem Giftschrank des utopischen Sozialismus

Von ROLAND LUTZ | 27.03.2017

Aus dem Giftschrank des utopischen Sozialismus

Energiestrategie 2050

Die Energiestrategie 2050 ist ein Wolf im Schafspelz. Die gute Absicht, nämlich den Energieverbrauch zu drosseln, ist ja unbestritten. Unverständlich aber ist diese sogenannte Strategie: Da wird uns ein planwirtschaftliches Bevormundungs- und Einschränkungsmonster aufgeschwatzt. So sollen wir uns beim Energiekonsum per Zwang massiv einschränken lassen (43% weniger bis 2035), den Wettbewerb mit Subventionen und Steuern verzerren und auch noch teuer dafür bezahlen! Als Tüpfelchen auf dem i schwächen wir entgegen den Versprechungen auch noch die Versorgungssicherheit und schaffen zusätzliche Auslandsabhängigkeiten. Nur die dümmsten Schafe wählen ihren Metzger selber! Bei Annahme dieser Torheit öffnen wir die Büchse der Pandorra und Tür und Tor für massiv höhere Preise für Öl, Benzin und Strom. Angedacht sind auch massive und sehr teure Zwänge für und Eingriffe in die Bauwirtschaft. All das schwächt die Kaufkraft der Konsumenten, bringt mehr Steuern und Abgaben, und schwächt die Konkurrenzfähigkeit unserer KMU und somit auch Arbeitsplätze. Es ist unverständlich, dass die Parlamentsmehrheit so wenig Vertrauen in Innovationen hat, welche sich auch ohne Subventionen durchsetzen werden. Dafür greifen Sie mit dieser Planwirtschaft unbekümmert und wider besseren Wissens in den Giftschrank des utopischen Sozialismus. Die SVP empfiehlt Ihnen deshalb dringend ein NEIN in die Urne zu legen.

Weiterverbreiten Leserbrief (486)